Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen


Spenden für Nepal: Bildung für Kinder unterstützen!

Warum sind Spenden für Schulen in Nepal so wichtig?

Nepal gehört zu den am wenigsten entwickelten Ländern der Welt. Das Armuts- und Entwicklungsgefälle zwischen Stadt und Land ist enorm. Nur etwa 65 Prozent der Erwachsenen können lesen und schreiben. Auf dem Index der menschlichen Entwicklung (HDI) von 2015 liegt Nepal auf Platz 144 der 188 aufgeführten Länder.1 Dieser erfasst die durchschnittlichen Werte eines Landes in verschiedenen grundlegenden Bereichen der menschlichen Entwicklung. Dazu gehören zum Beispiel die Lebenserwartung bei der Geburt, das Bildungsniveau oder das Pro-Kopf-Einkommen.2

Während in der Hauptstadt Kathmandu zum Teil ein relativ modernes Leben Einzug hält, ist das Leben auf dem Land eine Zeitreise in die Vergangenheit. Fehlende Infrastruktur erschwert die Versorgung der extrem abgelegenen und gebirgigen Dörfer. Die Menschen leben meist von der Landwirtschaft, sind Selbstversorger und haben keine oder nur eine sehr kurze und einfache Schulbildung erhalten. Tauschhandel ist eine gängige Zahlungsform. Einfache und feuchte Wellblechhütten dienen als Wohnung. Direkt angeschlossen sind Ställe für Kühe, Ziegen und Hühner. Infrastrukturell sind viele unserer Projektregionen schwer erreichbar.

Ein Beispiel: Man benötigt über acht Stunden, um einen Projektstandort zu erreichen, der nur 180 km von Kathmandu entfernt ist. Meist müssen die letzten zwei Stunden zu Fuß gegangen werden. Dementsprechend schlecht versorgt sind die Menschen in diesen Regionen.

2015 hat ein Erdbeben verheerende Schäden angerichtet, die immer noch nicht vollkommen behoben sind. Gebäude und Straßen können wiederaufgebaut werden, doch was bleibt sind Traumatisierung und Furcht vor einer weiteren Katastrophe. Umso bewundernswerter ist die positive Lebenseinstellung der Menschen in Nepal. Man hat nicht den Eindruck, dass die Menschen mit ihrem Schicksal hadern, sie versuchen es anzunehmen, nach vorne zu sehen und das Beste daraus zu machen.3 Einige Eindrücke über das Erdbeben 2015 fasst dieses Video zusammen: https://youtu.be/2l5wOAEWuzg

In den abgelegenen Dörfern Nepals gibt es kaum kindgerechte Schulgebäude, viele wurden vom Erdbeben zerstört. Zudem verstehen viele Eltern die Notwendigkeit eines Schulbesuches ihrer Kinder nicht, da sie selbst keine Schulbildung genießen durften. Dabei handelt es sich nicht um eine böse Absicht – viele wissen es einfach nicht besser oder noch wichtigere Bedürfnisse, wie die Versorgung der Familie haben Vorrang.

Woran wir in Nepal mit Ihren Spendengeldern arbeiten

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt setzt seit 2004 Hilfsprojekte in Nepal um. Seit 2004 arbeiten wir dabei mit unserer Partnerorganisation, der nepalesischen NGO Shanti Griha, zusammen, die uns hilft, die Projekte vor Ort mit ganz viel Herzblut und Leidenschaft umzusetzen.

Die Hilfsorganisation Shanti Griha hat sich zum Ziel gesetzt den benachteiligten Bewohnern in den ärmsten Regionen Nepals zu helfen: mit Schulen, Kindergärten, Gemeinschaftszentren, Wasserleitungen und Gesundheitszentren.

Wir haben uns bisher auf Schulprojekte konzentriert und bereits zehn Projekte erfolgreich in Nepal umgesetzt:

Jahr Projektort Umfang des Schulprojektes
2004 Ghaderidanda Schulausbau, Bau eines Brunnens und Versorgung mit Schulmaterialien
2007 Gyaja Unterstützung beim Neubau einer Dorfschule
2012 Chainpur Schulerweiterung, um zwei Klassenräume und einen Computerraum
2013 Bandipur Schulerweiterung
2017 Purlung Schulprojekt: Neubau eines Schulgebäudes, Bau von Latrinen, einer Wasserleitung, Ausstattung einer Bibliothek und Kapazitätsbildung
2018 Gaidakot

Sahare

Schulprojekt: Neubau eines Schulgebäudes, Bau von Latrinen, einer Wasserleitung, Ausstattung einer Bibliothek, eines Computerraums und Kapazitätsbildung
2019 Rupakot

Nayagaun

Bagarkhutti (geplant)

Schulprojekt: Neubau eines Schulgebäudes, Bau von Latrinen, einer Wasserleitung, Ausstattung einer Bibliothek und Kapazitätsbildung

Unsere Schulen werden so erdbebensicher wie möglich gebaut, verfügen über Sanitäranlagen, einen Trinkwasserzugang, in der Regel eine Bibliothek und einen Computerraum.

Als optimale Ergänzung finden in Nepal im Rahmen des Schulbaus spezielle Ausbildungsprogramme für Eltern und LehrerInnen statt, so dass sich die Lebensbedingungen für möglichst viele Menschen verbessern. Diesen Aufbau von Wissen und Fähigkeiten und die Stärkung von Eigenverantwortung wird Kapazitätsbildung (oder Capacity Building) genannt.

Die Dorfbewohner werden von Anfang an in den Schulbau mit eingebunden, helfen bei der Beschaffung und beim Transport der Rohmaterialien und übernehmen später Wartungsaufgaben. Ein Schulprojekt ist nur dann erfolgreich, wenn die Menschen, die davon profitieren, selbst Verantwortung dafür empfinden. Die Bildungsprogramme werden an die konkreten Bedürfnisse vor Ort angepasst. Eltern lernen zum Beispiel über die Notwendigkeit des regelmäßigen Schulbesuchs und wie sie sich in der Schule einbringen können.

Meist versuchen wir die Schulen auch mit einer Bibliothek und einem Spielplatz auszustatten, denn das Schulgelände ist der einzige Ort, an dem die Kinder spielen und lesen können. Eine über uns errichtete Bibliothek darf auch von den anderen DorfbewohnerInnen genutzt werden, denn so können die Bildungsprogramme nachgearbeitet oder das Lesen geübt werden.

Weiter wird im Rahmen der Projektarbeit versucht, einkommensgenerierende Maßnahmen zu stärken, zum Beispiel: Obstanbau oder Hühnerfarmen. Ziel ist es, dass das Dorf über diese Maßnahmen Einnahmen generiert, die für die Wartung der Schule und für die Versorgung der SchülerInnen verwendet werden können.

Das ist nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit von der das Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V überzeugt ist. Ein Schulprojekt dieser Art kostet etwa 45.000-50.000 EUR.

Helfen Sie uns den Kindern in Nepal zu helfen

Die zehn oben aufgeführten Projekte zeigen in der Praxis, dass Bildung ein Schlüssel für die Entwicklung Nepals ist und dass insbesondere Schulbauten in abgelegenen Dörfern eine echte Hilfe zur Selbsthilfe sind. So werden langfristige Zukunftsperspektiven für die Kinder Nepals geschaffen.

Dank der Zusammenarbeit mit Shanti Griha können wir nachhaltige Projekte in Nepal verlässlich, transparent und effektiv umsetzen. Projekte werden nur in Dörfern umgesetzt, in denen die BewohnerInnen ihre Unterstützung und Mitarbeit zusichern. So wird sichergestellt, dass das Dorf Verantwortung für die Schule empfindet und übernimmt, auch über die Projektlaufzeit hinaus.

Je nach Dorf besuchen bis zu 300 SchülerInnen eine der von uns errichteten Schulen. Das heißt, dass umgerechnet schon für rund 165 EUR ein dauerhafter Schulplatz für ein Kind eingerichtet werden kann.

Gemeinsam mit unserem Partner Shanti Griha haben wir es uns zur Aufgabe gemacht dazu beizutragen, den Ausbau des Schulnetzes in Nepal weiter zu verbessern.

Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei unterstützen und für eine Schule in Nepal spenden!

Helfen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende


Gut zu wissen

  • Wenn Sie uns regelmäßig spenden möchten und so Pate oder Patin unserer Projekte in Nepal werden, ist das die nachhaltigste und wirksamste Möglichkeit unsere Arbeit zu unterstützen.
  • Zahlungsbelege, wie zum Beispiel Kontoauszüge bis 200 Euro werden als Zuwendungsbestätigung vom Finanzamt akzeptiert.
  • Sie erhalten für Ihre Spende ab 100 Euro automatisch eine Spendenbescheinigung am Anfang des darauffolgenden Jahres und rechtzeitig vor Ihrer Steuererklärung.
  • Wir verzichten dabei vollkommen auf Werbematerial, Sticker und dergleichen und versenden nur auf Wunsch 4x im Jahr einen Informationsbrief per Post oder E-Mail.
  • Sie wünschen sich weiterführende Informationen oder haben Fragen? Schreiben Sie uns gerne oder rufen Sie uns an.    Wir freuen uns!

1 Human Development Reports, http://hdr.undp.org/en/countries/profiles/NPL

2 Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, 2018

3 Reiseberichte KHW 2018

Projekte

Helfen

Themen

Über uns

News

DE | GB | FR | ES | PT

Schließen

Themen:

Bildung

Gesundheit

Projektländer:

Argentinien

Indien

Mali

Nepal

Ruanda

Sri Lanka

Südafrika

Uruguay

Zurück

Spenden

Sachspenden

Als Unternehmen helfen

Als Schule helfen

Mit einem Testament helfen

Eigene Spendenaktion

Spenden verschenken

Mitglied werden

Zurück

Kinderrechte in der Dritten Welt

Kinderhilfsorganisationen

Spendenbescheinigungen

Kinderarbeit

Spenden für Nepal

Zurück

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt

Team

Transparenz

Kontakt

Zurück

Neuigkeiten

Presse

Zurück

<

>

Seite durchsuchen:

sammelt im Hintergrund Daten seiner Nutzer. Sind Sie sicher, dass Sie die Website von aufrufen wollen?

Einverstanden

Ablehnen