Wir verwenden Cookies, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr InformationenOKablehnen

Ihre Hilfe kommt direkt an

Eine Eintragung als Dauerförderer ist die nachhaltigste und wirksamste Möglichkeit, unsere Arbeit zu unterstützen. Denn kontinuierliche und planbare Geldzuwendungen erleichtern uns unsere Arbeit erheblich, da wir so zielgerichteter und langfristiger planen können.

Einmalig spenden

Pfeil

Unterstützen Sie unsere Arbeit dauerhaft

Unterstützen Sie unseren Einsatz mit einer Überweisung an die angegebenen Konten – oder noch einfacher indem Sie unser Anmeldeformular ausfüllen. Der Betrag wird dann ganz bequem für Sie per Lastschrift, Kreditkarte oder über Paypal von Ihrem Konto abgebucht.

Dauerförderer werden

Pfeil

Helfen

Unser Newsletter infortmiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit

Abonnieren Sie gleich unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter, um regelmäßige Updates zu unserer Arbeit zu erhalten.

Newsletter abonnieren

Pfeil

Sollten Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie einfach auf folgenden Link: Newsletter abbestellen

Newsletter

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von unserer Arbeit

Im Zuge unserer Entwicklungsarbeit haben wir uns zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen in Ländern wie zum Beispiel Mali und Nepal eine gute und kindgerechte Bildung und Gesundheitsvorsorge zu ermöglichen. Mit Stolz können wir verkünden, dass die erste Schule in 2017 in dem Dorf Adjirou fertiggestellt wurde.🎈 
Adjirou befindet sich im Dogonland – einer der ärmsten Regionen Malis. Mit Kleinviehzucht und Ackerbau bestreitet das Volk der Dogon bei einem durchschnittlichen Tagesverdienst von deutlich unter einem Euro den Lebensunterhalt. Mit dem erfolgreichen Bau der Schule können jetzt rund 105 Mädchen und Jungen im Grundschulalter die Klassenräume mit Leben füllen und einen wichtigen Grundstein für ihre Zukunft legen. 
Auch bei diesem Projekt lag der Fokus unserer Arbeit auf langfristiger Hilfe zur Selbsthilfe. So werden beispielsweise die Schulbänke für die Schule von ortsansässigen Tischlern hergestellt.
Aktuell befindet sich eine Schule in Nepal in der Bauphase, und wir sammeln Hilfsgüter für den Sachspendencontainer, der sich voraussichtlich im Herbst auf den Weg nach Mali macht. 
Bei Interesse an unseren Projekten findet Ihr weitere spannende Infos und Spendenmöglichkeiten unter https://khw-dritte-welt.de/.
#KHW #kinderhilfswerkdrittewelt #Mali #HilfezurSelbsthilfe #BildunggegenArmut #Sachspenden #ngo #bildungsprojekte #hilfe #spenden

Im Zuge unserer Entwicklungsarbeit haben wir uns zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen in Ländern wie zum Beispiel Mali und Nepal eine gute und kindgerechte Bildung und Gesundheitsvorsorge zu ermöglichen. Mit Stolz können wir verkünden, dass die erste Schule in 2017 in dem Dorf Adjirou fertiggestellt wurde.🎈

Adjirou befindet sich im Dogonland – einer der ärmsten Regionen Malis. Mit Kleinviehzucht und Ackerbau bestreitet das Volk der Dogon bei einem durchschnittlichen Tagesverdienst von deutlich unter einem Euro den Lebensunterhalt. Mit dem erfolgreichen Bau der Schule können jetzt rund 105 Mädchen und Jungen im Grundschulalter die Klassenräume mit Leben füllen und einen wichtigen Grundstein für ihre Zukunft legen.

Auch bei diesem Projekt lag der Fokus unserer Arbeit auf langfristiger Hilfe zur Selbsthilfe. So werden beispielsweise die Schulbänke für die Schule von ortsansässigen Tischlern hergestellt.

Aktuell befindet sich eine Schule in Nepal in der Bauphase, und wir sammeln Hilfsgüter für den Sachspendencontainer, der sich voraussichtlich im Herbst auf den Weg nach Mali macht.

Bei Interesse an unseren Projekten findet Ihr weitere spannende Infos und Spendenmöglichkeiten unter khw-dritte-welt.de/.

#KHW #kinderhilfswerkdrittewelt #Mali #HilfezurSelbsthilfe #BildunggegenArmut #Sachspenden #ngo #bildungsprojekte #hilfe #spenden
... See MoreSee Less

Ein Blick in eine gute und geborgene Zukunft!
Gemeinsam mit unseren Spender*innen engagieren wir uns für Aidswaisen in Südafrika und unterstützen darum seit 2007 die THOKOMALA ORPHAN CARE ORGANISATION. Unsere Partnerorganisation schenkt Aidswaisen ein neues Zuhause, indem sie Häuser kauft, renoviert und anschließend für jeweils sechs Kinder und eine ausgebildete Pflegemutter einrichtet. So bekommen die Waisenkinder ein neues und liebevolles Zuhause. 
Mehr Informationen zum Nachlesen: https://khw-dritte-welt.de/einzelprojekt/?postID=thokomala-homes-fuer-aidswaisen
Die Zahl der Aidswaisen ist in Südafrika noch immer sehr hoch. Pro Jahr sterben ca. 250.000 Menschen an der Krankheit. Viele Aidswaisen sind häufig von der Gesellschaft ausgegrenzt und ohne Chance, in der liebevollen Umgebung einer Familie aufzuwachsen.
Diesen Kindern möchten wir gemeinsam mit der THOKOMALA ORPHAN CARE ORGANISATION helfen!
#KHW, #Kinderhilfswerk, #DritteWelt, #Afrika, #Südafrika, #AIDS, #Aidswaisen, #Kinder, #Thokomala“

Ein Blick in eine gute und geborgene Zukunft!

Gemeinsam mit unseren Spender*innen engagieren wir uns für Aidswaisen in Südafrika und unterstützen darum seit 2007 die THOKOMALA ORPHAN CARE ORGANISATION. Unsere Partnerorganisation schenkt Aidswaisen ein neues Zuhause, indem sie Häuser kauft, renoviert und anschließend für jeweils sechs Kinder und eine ausgebildete Pflegemutter einrichtet. So bekommen die Waisenkinder ein neues und liebevolles Zuhause.
Mehr Informationen zum Nachlesen: khw-dritte-welt.de/einzelprojekt/?postID=thokomala-homes-fuer-aidswaisen

Die Zahl der Aidswaisen ist in Südafrika noch immer sehr hoch. Pro Jahr sterben ca. 250.000 Menschen an der Krankheit. Viele Aidswaisen sind häufig von der Gesellschaft ausgegrenzt und ohne Chance, in der liebevollen Umgebung einer Familie aufzuwachsen.

Diesen Kindern möchten wir gemeinsam mit der THOKOMALA ORPHAN CARE ORGANISATION helfen!

#KHW, #Kinderhilfswerk, #DritteWelt, #Afrika, #Südafrika, #AIDS, #Aidswaisen, #Kinder, #Thokomala“
... See MoreSee Less

Alles Gute zum Muttertag

Alles Gute zum Muttertag <3
Wir wünschen allen Müttern und ihren Kindern und Familien einen fröhlichen Muttertag.
Danke für Eure großartige Unterstützung, die es uns ermöglicht Familien hauptsächlich in Mali, Ruanda und Nepal zu unterstützen. Durch Eure Spende können Kinder zur Schule gehen und lernen, Eltern beruhigt ihrer Arbeit nachgehen und Familien haben Zugang zu lebenswichtiger Gesundheitsversorgung.
Das Kinderhilfswerk Dritte Welt sagt DANKE <3
#KinderhilfswerkDritteWelt #Muttertag #Gesundheitszentren #BildunggegenArmut
... See MoreSee Less

Nur noch zwei Tage bis zum Muttertag. Wer noch auf der Suche nach einem besonderen Geschenk ist, ist beim Kinderhilfswerk Dritte Welt richtig. 
Verschenkt doch eine Spende an das Kinderhilfswerk und bereitet so Euren Müttern Freude, aber auch den Kindern und Jugendlichen, die durch unsere Bildungseinrichtungen profitieren. 
Mehr Infos und die Spendenmöglichkeit findet Ihr hier: https://khw-dritte-welt.de/neuigkeit/?postID=eine-spende-zum-muttertag
Zum Verschenken haben wir eine Muttertagskarte gestaltet, die Ihr nach der Spende downloaden, beschreiben und verschenken könnt. 
Wir freuen uns über Eure Unterstützung

Nur noch zwei Tage bis zum Muttertag. Wer noch auf der Suche nach einem besonderen Geschenk ist, ist beim Kinderhilfswerk Dritte Welt richtig.
Verschenkt doch eine Spende an das Kinderhilfswerk und bereitet so Euren Müttern Freude, aber auch den Kindern und Jugendlichen, die durch unsere Bildungseinrichtungen profitieren.
Mehr Infos und die Spendenmöglichkeit findet Ihr hier: khw-dritte-welt.de/neuigkeit/?postID=eine-spende-zum-muttertag
Zum Verschenken haben wir eine Muttertagskarte gestaltet, die Ihr nach der Spende downloaden, beschreiben und verschenken könnt.
Wir freuen uns über Eure Unterstützung <3

#Muttertag #sinnvollschenken #KinderhilfswerkDritteWelt #BildunggegenArmut #spendenstattschenken
... See MoreSee Less

Tolle Neuigkeiten :-)
Wir freuen uns sehr über die Spendenaktion des Geographiekurses der Johannes-Brahms-Schule in Pinneberg. Die Schülerinnen und Schüler unterstützen die Ausstattung einer Schule in Bamako, der Hauptstadt Malis, eines der ärmsten Länder der Welt. 
Der Schule in dem Außenbezirk Sotuba fehlt es an vielem, was für uns selbstverständlich ist: vor allem an Schulmaterialien (Bücher, Hefte, Stifte etc.) sowie an Licht in den Abendstunden, damit  auch dann, wenn es kühler ist, gelernt werden kann. 
Die Schülerinnen und Schüler in Pinneberg haben sich für dieses Projekt zum Ziel gesetzt, 3.000 Euro zu sammeln. Wir möchten uns hierfür schon jetzt im Namen der Schule in Bamako-Sotuba ganz herzlich bedanken.
#Mali #BildunggegenArmut #KinderhilfswerkDritteWelt #JohannesBrahmsSchule

Tolle Neuigkeiten :-)
Wir freuen uns sehr über die Spendenaktion des Geographiekurses der Johannes-Brahms-Schule in Pinneberg. Die Schülerinnen und Schüler unterstützen die Ausstattung einer Schule in Bamako, der Hauptstadt Malis, eines der ärmsten Länder der Welt.
Der Schule in dem Außenbezirk Sotuba fehlt es an vielem, was für uns selbstverständlich ist: vor allem an Schulmaterialien (Bücher, Hefte, Stifte etc.) sowie an Licht in den Abendstunden, damit auch dann, wenn es kühler ist, gelernt werden kann.
Die Schülerinnen und Schüler in Pinneberg haben sich für dieses Projekt zum Ziel gesetzt, 3.000 Euro zu sammeln. Wir möchten uns hierfür schon jetzt im Namen der Schule in Bamako-Sotuba ganz herzlich bedanken.

#Mali #BildunggegenArmut #KinderhilfswerkDritteWelt #JohannesBrahmsSchule
... See MoreSee Less

Noch keine Idee für ein besonderes Muttertagsgeschenk? 
Wir haben eine gute Idee für Euch. Verschenkt doch eine Spende ans Kinderhilfswerk Dritte Welt und ermöglicht so Kindern und ihren Familien nachhaltige Bildung. Für Eure Mütter haben wir eine Karte erstellt, die Ihr nach der Spende downloaden und verschenken könnt.  
Sinnstiftend Schenken mit großer Wirkung, kleinem Aufwand und großer Freude!
Mehr Informationen und die Spendenmöglichkeit findet Ihr hier: 
https://khw-dritte-welt.de/neuigkeit/?postID=eine-spende-zum-muttertag

Noch keine Idee für ein besonderes Muttertagsgeschenk?
Wir haben eine gute Idee für Euch. Verschenkt doch eine Spende ans Kinderhilfswerk Dritte Welt und ermöglicht so Kindern und ihren Familien nachhaltige Bildung. Für Eure Mütter haben wir eine Karte erstellt, die Ihr nach der Spende downloaden und verschenken könnt.
Sinnstiftend Schenken mit großer Wirkung, kleinem Aufwand und großer Freude!

Mehr Informationen und die Spendenmöglichkeit findet Ihr hier:
khw-dritte-welt.de/neuigkeit/?postID=eine-spende-zum-muttertag
... See MoreSee Less

Facebook


Schließen

Kinderhilfswerk, Graichen, Team, Daniel Bücher, Randy, Uwe Schmidt

Team

Ein Team, das sich gemeinsam für die Verbesserung der Bildungschancen bedürftiger Kinder in entfernten Ländern einsetzt, braucht tatkräftige, leidenschaftliche und unermüdliche Mitglieder.


Hauke Nagel, 2. geschäfts-
führender Vorstand

„Gesund und selbstbestimmt zu leben, mit Bildungsangeboten und persönlichen Chancen, ist auf dieser Welt noch immer das Glück einer Minderheit.“

Seit vielen Jahren schon unterstützt und begleitet Hauke Nagel unser Kinderhilfswerk mit Rat und Tat. Nach dem Tod unseres Gründers Dr. Graichen wurde er in den Vorstand kooptiert. Als Gymnasiallehrer kümmert sich Hauke Nagel vorwiegend um die Schul- und Bildungsentwicklung in unserem Schwerpunktland Mali, dessen faszinierende Kultur er in zwei Bildbänden porträtiert hat.


Christoph Wenk-Fischer, Vorstand

„Am Ende wird alles gut, wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende“ (Oscar Wilde)

Christoph Wenk-Fischer, Rechtsanwalt und Hauptgeschäftsführer beim Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh), reiste 2012 zusammen mit seiner Frau durch Ruanda und konnte dort vor Ort die Arbeit des KHW 3. Welt erleben. „Ich war und bin begeistert, wie effizient die Arbeit des KHW 3. Welt ist; wie viel man schon mit nur verhältnismäßig kleinen Mitteln erreichen kann.“


Habibatou Koné, Leiterin Büro Mali

„Privilégions le genre et oeuvrons pour la paix, la santé et l'éducation des enfants pour un développement durable.“

Frau Koné hat in Saarbrücken Informatik studiert. Nach der Rückkehr in ihr Heimatland Mali hat sie neun Jahre lang für die GTZ (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit) in Bamako gearbeitet. Seit 2007 betreut sie bei der malischen Agentur (AGETIC) das staatliche Intranet und sorgt für die EDV-Ausbildung der Beamten und Mitarbeiter. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit betreut Habibatou Koné unsere Projekte vor Ort und setzt sich persönlich dafür ein, dass die Spenden auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden.


Daniel Bücher

„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“ (Albert Einstein)

Nach seiner Diplomarbeit "Erfolgsfaktoren der PR in Nonprofit-Organisationen" arbeitete Daniel Bücher zunächst drei Jahre erfolgreich in einer Fundraising-Agentur. Sein Bedürfnis, näher an den Menschen und Projekten zu sein, veranlasste ihn, im November 2011 Teil unseres Teams zu werden.


Uwe Schmidt, 1. geschäfts-
führender Vorstand

„Ein sinnvolles Leben ist nur für andere und mit anderen Menschen möglich.“

Uwe Schmidt ist seit 1992 für das Kinderhilfswerk tätig und wurde 2004 neues Mitglied im Vorstand. Als Vorstand der PR-Agentur Industrie-Contact AG bringt der zweifache Vater große PR- und Marketingerfahrung im In- und Ausland mit sich, die er dem Hilfswerk voll zur Verfügung stellt.


Heinz Schütt, kooptierter Finanzvorstand

„Froh ist nur, wer geben mag.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Heinz Schütt wurde bei der Mitgliederversammlung 2016 als Vorstandsmitglied, zuständig für Finanzen, kooptiert. Mehr Infos und ein Portrait folgen.


Anna Bönisch, Projektleitung und Organisation

„Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.“ ( Mahatma Gandhi)

Anna Bönisch entschied sich nach Ihrem CEMS Masterstudium in International Management mit Fokus auf Social Entrepreneurship dazu, zunächst für die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH zu arbeiten. Dann zog es die Wienerin nach Hamburg, wo sie für ein Hamburger Start-up im sozialen Bereich arbeitete. Der Wunsch, noch näher an den Projekten für die betroffenen Menschen zu arbeiten, und der nachhaltige Ansatz haben sie zum Kinderhilfswerk Dritte Welt geführt.


Axel Ajdukonis, Leiter Büro Hamburg

„Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.“ (Mahatma Gandhi)

Während seines Studiums arbeitete Axel Ajdukonis für verschiedene Hilfsorganisationen, darunter bei Unicef, Plan International und der Welthungerhilfe und sammelte viele Erfahrungen als Fundraiser. Beim Kinderhilfswerk Dritte Welt betreut er Projekte und ist Leiter unseres Büros in Hamburg.


Finn Priebe, Unterstützung Website und Social-Media

„Wir sollten unseren Kindern nicht vorgaukeln, die Welt sei heil. Aber wir sollten in ihnen die Zuversicht wecken, dass die Welt nicht unheilbar ist.“ (Johannes Rau)

Finn Priebe entschied nach seinem Studium zum Kommunikationsdesigner, dass er mit seinen Fähigkeiten mehr bewegen kann, als nur der Konsumwelt zu dienen. Über sein Praktikum und anschließende regelmäßige Arbeit bei der Hamburger Designagentur mount, die sich auf Kunden aus dem sozialen und ökologischen Bereich spezialisiert hat, kam er mit ins Team vom Kinderhilfswerk Dritte Welt und unterstützt uns nun in den Bereichen Web und Social-Media.



Die Gründer

Dr. Hans-Georg Graichen, Honorargeneralkonsul (†)

„Zuerst war es die Faszination am Land. Dann wurde es Berufung, zu helfen.“

Seit 1975 war er mit Leib und Seele dabei: Unser Gründer und Honorarkonsul Dr. Graichen. Im Januar 2005 wurde Dr. Graichen vom damaligen Bürgermeister Ole von Beust für sein langjähriges humanitäres Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet. Im Dezember 2008 ist er im Alter von 89 Jahren friedvoll verstorben. Wir werden sein Andenken wahren und die Arbeit unserer Hilfsorganisation in seinem Sinne fortsetzen.

Randolph Braumann

Randy Braumanns Engagement und Tatkraft gaben 1975 den entscheidenden Impuls für die Gründung des Kinderhilfswerks für die Dritte Welt. Der „Stern“-Journalist war seit den 60er-Jahren durch seine Reportagen über mehrere Kriege bekannt geworden. Er berichtete u. a. aus dem Kongo, Vietnam, Bangladesh und Irak. Bis heute ist Randy Braumann unserem Hilfswerk und unserer Projektarbeit eng verbunden.








Weiterlesen: Zahlen & Fakten Pfeil

Share This:

Impressum