Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen


28.10.2016

Solides Wirtschaften gemäß DZI-Kriterien

Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V. hat Jahresabschluss vorgelegt:

Die Hamburger Hilfsorganisation Kinderhilfswerk Dritte Welt (KHW) hat seinen Jahresabschluss sowie den Jahresbericht zum Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Zwar ist das Spendenvolumen nach dem besonders erfolgreichen Jahr 2014 auf insgesamt 402.109 Euro zurückgegangen, aber dank gleichzeitiger Kosteneinsparungen konnte der DZI-Quotient auf knapp unter 12 Prozent gesenkt werden. Das ist im Vergleich zu vielen anderen Nicht-Regierungs-Organisationen (NGO) ein Topwert. Das KHW darf aufgrund seines verantwortungsvollen Umgangs mit Spendengeldern seit 1992 ununterbrochen das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) tragen.

Im Geschäftsjahr 2015 konnten viele Hilfsprojekte dank Spenden in Höhe von insgesamt 402.109 Euro umgesetzt werden. Schwerpunktland war wie schon in der Vergangenheit das westafrikanische Mali: Sachspenden für die vom KHW aufgebauten Gesundheitszentren konnten an die Zentren verteilt werden. Dort wird neben der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung auch Beratung zur Empfängnisverhütung und Familienplanung, zur Vermeidung der Beschneidung bei Frauen oder von Erkrankungen (Kinderkrankheiten, ansteckenden Erkrankungen, HIV/AIDS) angeboten. In dem Dorf Lougourougoumbou konnte die Primarschule um drei Klassenräume für die Sekundarstufe (Klassen 7-9) erweitert werden. Ebenfalls in Mali wurde in dem Dorf Kerou eine kleine Schule mit drei Klassen, Toiletten und Lehrerzimmer errichtet und eröffnet. In dem Dorf Siribala wurde eine Primarschule mit fünf Klassen für 220 Schülerinnen und Schüler in Betrieb genommen. Weitere Einrichtungen in Malis Hauptstadt Bamako (Waisenhaus La Pouponnière, der APDF-Kindergarten sowie das C.R.H.P.-Behindertenzentrum) wurden mit finanziellen Mitteln unterstützt.

Im ruandischen Dorf Ntarama kümmert sich das KHW um die Vorschule „Les Génies“ und in der Hauptstadt Kigali um die Bright Nursery School. In Südafrika fühlt sich das KHW der Organisation Thokomala verbunden und hilft ihr mit finanziellen Mitteln. Diese betreibt so genannte Homes für Aidswaisen. In Cruzeiro do Sul (Brasilien) konnte ein Bewegungsspielplatz in der Kindertagesstätte Educandário realisiert werden. Die Casa Mateus (Sao Paulo, Brasilien) erhielt finanzielle Mittel für den laufenden Betrieb. Gleiches gilt für die Kindertagesstätten in Buenos Aires (Argentinien) und in Montevideo (Uruguay).

In Nepal musste das geplante Schulprojekt in dem Dorf Hilekharka aufgrund des schweren Erdbebens sowie einer Grenzblockade zwischen Indien und Nepal auf 2016 verschoben werden. Dafür konnte sich die Hamburger NGO in Nepal erfolgreich bei der Heilung von Leukämie engagieren. In Indien wurde das Behindertenzentrum in der Nähe von Bangalore finanziell unterstützt.

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt dankt allen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung und stellt auf Wunsch Spendenquittungen aus.

Große Projekte im laufenden Jahr 2016 sind neben dem Schulprojekt in Nepal zwei Schulbauten sowie eine Schulerweiterung in Mali. Darüber hinaus werden aktuell Sachspenden für die nächste große Lieferung nach Mali gesammelt.

www.khw-dritte-welt.de
https://www.facebook.com/KinderhilfswerkDritteWeltEv/
https://twitter.com/khwdrittewelt

Kontakt:
Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.
Uwe Schmidt
Lübecker Straße 1
22087 Hamburg
040/2279996
0179/3995771


Neuigkeit teilen:

Projekte

Helfen

Themen

Über uns

News

DE | GB | FR | ES | PT

Schließen

Themen:

Bildung

Gesundheit

Projektländer:

Argentinien

Indien

Mali

Nepal

Ruanda

Sri Lanka

Südafrika

Uruguay

Zurück

Spenden

Sachspenden

Als Unternehmen helfen

Als Schule helfen

Mit einem Testament helfen

Eigene Spendenaktion

Spenden verschenken

Mitglied werden

Zurück

Kinderrechte in der Dritten Welt

Kinderhilfsorganisationen

Zurück

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt

Team

Transparenz

Kontakt

Zurück

Neuigkeiten

Presse

Zurück

<

>

Seite durchsuchen:

sammelt im Hintergrund Daten seiner Nutzer. Sind Sie sicher, dass Sie die Website von aufrufen wollen?

Einverstanden

Ablehnen