Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Ruanda

Vorschule „Les Genies“

Seit Anfang 2013 unterstützen wir die Menschen in Ntarama in Ruandas Zentralprovinz durch die Errichtung und den Unterhalt der Vor- und Primarschule "Les Genies".

Beeindruckende Initiative ohne brauchbare Räumlichkeiten

Im Oktober 2012 besuchten wir auf einer Kontrollreise die Streusiedlung Ntarama, etwa 30 Autominuten südlich vom Kigalis Stadtrand gelegen. Besondere Aufmerksamkeit erweckte bei uns eine Fraueninitiative für Kleinkinder, die fernab der guten Infrastrukturen der Hauptstadt Kigali Unterricht für Kleinkinder möglich machte. Das provisorisch eingerichtete Klassenzimmer war in Räumlichkeiten der Gemeinde untergebracht, die sich allerdings in einem katastrophalen Zustand befanden: Der Klassenraum war eng und dunkel, Bauschutt lagerte an der Seite, es fehlte an nötigen Materialien für den Unterricht und an ausreichend Platz.

Schnelle Hilfe durch die Errichtung eines Schulgebäudes

Es war sofort klar, dass hier schnelle Hilfe notwendig war, um den Kindern in Ntarama und Umgebung qualitativ hochwertigen Unterricht zu ermöglichen. Anfang 2013 unterstützen wir die Gemeinde durch die Errichtung eines neuen Schulgebäudes - zunächst einen Lern- und Spielraum - mit Sanitäranlagen und einem Spielplatz. Durch das neue Schulgebäude erhielten die Kinder ein angenehmes Lernumfeld mit kindgerechtem Schulmobiliar und Lernmaterialien. Da die Schule allerdings sehr schnell überfüllt war, bauten wir 2014 zwei weitere Klassenzimmer, um nun alle Vorschulkinder in der Region zwischen 3 und 6 Jahren aufnehmen zu können. Ein erstklassiges Lehrerteam betreut die Kinder vorbildlich und verbessert ihre Chancen auf eine erfolgreiche anschließende Schullaufbahn deutlich. Mittlerweile wurde die Vorschule zu einem richtigen kleinen Schulzentrum erweitert: Im April 2018 eröffnete die von uns finanzierte Primarschule auf demselben Grundstück, so dass die Kinder in Ntarama nun die Vorschule und die sechs Pflichtjahre in der Primarschule in ihrem Heimatdorf absolvieren können.


Projekt teilen:

Projektleiter

i

Hauke Nagel

2. geschäftsführender Vorstand

Nachricht schreiben

Telefon: 040/227 99 96

Oder spenden Sie hier für das Kinderhilfswerk Dritte Welt allgemein. Dadurch können wir die finanziellen Mittel optimal auf die Projekte verteilen.


Aktuell:

Heute ist Weltkindertag

Das KHW arbeitet seit über 40 Jahren intensiv daran Kindern, besonders aus den ärmsten und abgelegensten Regionen der Welt, den Zugang zu Bildung und Gesundheit zu ermöglichen. In ausgewählten Projektländern arbeiten wir mit vertrauensvollen Partnern zusammen, die sich vor Ort optimal auskennen. Gemeinsam mit den betroffenen …

Das KHW arbeitet seit über 40 Jahren intensiv daran Kindern, besonders aus den ärmsten und abgelegensten Regionen der Welt, den Zugang zu Bildung und Gesundheit zu ermöglichen. In ausgewählten Projektländern arbeiten wir mit vertrauensvollen Partnern zusammen, die sich vor Ort optimal auskennen. Gemeinsam mit den betroffenen Dörfern entwickeln wir nachhaltige Lösungen. Durch den Bau von Schulen und Gesundheitszentren bekommen die Kinder eine gesicherte Gesundheitsversorgung und die Möglichkeit zur Schule zu gehen. Begleitende Workshops und die Einbindung der Dorfgemeinschaften ermöglichen den nachhaltigen Bestand der Projekte. Um unsere Arbeit weiter erfolgreich fortzuführen sind wir dauerhaft auf Spenden angewiesen.

20.09.2018


Hauke Nagel in Ntarama/Ruanda

Unser zweiter geschäftsführender Vorstandsvorsitzender Hauke Nagel hat im Sommer 2017 unser Projekt in Ruanda besucht. Einen kurzen Bericht möchte er gerne mit Euch teilen: Im Juli 2017 bin ich zur Projektinspektion wieder in Ntarama/Ruanda gewesen – gemeinsam mit acht Oberstufenschülern aus Schleswig-Holstein, die …

Unser zweiter geschäftsführender Vorstandsvorsitzender Hauke Nagel hat im Sommer 2017 unser Projekt in Ruanda besucht. Einen kurzen Bericht möchte er gerne mit Euch teilen:

Im Juli 2017 bin ich zur Projektinspektion wieder in Ntarama/Ruanda gewesen – gemeinsam mit acht Oberstufenschülern aus Schleswig-Holstein, die sich seit zwei Jahren vorbildlich für die Entwicklung unserer dortigen Vorschule einsetzen. Im Gepäck hatten wir eine riesige Ladung Spiel- und Sportausrüstung, denn auf dem Programm stand auch die Organisation eines Spielefestes für die 125 Mädchen und Jungen zwischen drei und acht Jahren. Am ersten Tag hospitierten wir im Unterricht der fünf Lerngruppen – von der "Baby-Class" (ab 3 Jahre) bis zur ersten Primarschulklasse. Besonders bemerkenswert fanden die deutschen Schüler das Unterrichtsniveau, das mit einer deutschen Vorschule kaum zu vergleichen ist: Schon die Kleinsten bemühten sich, auch untereinander, Englisch zu sprechen, Sechsjährige, die sicher rechnen können im Zahlenraum bis 20, und die Großen, deren Lernwille im Unterricht kaum zu bändigen war. Am zweiten Tag fand dann das Spielefest mit unterschiedlichen Stationen statt: Dosenwerfen, Schwungtuchspiele, Seilspringen usw. – für die Vorschulkinder eine Riesenfreude! Einige der mitgereisten Gymnasiasten trauten sich sogar, unter Anleitung der ruandischen Lehrer den Fachunterricht zu gestalten: mit englischen Liedern und leichten Rechenspielen – kein Problem mit Kindern, die ihren Stolz, eine richtige Schule zu besuchen, kaum zurückhalten konnten …! Unser Fazit: Die KHW-Vorschule in Ntarama ist quicklebendig – mit aufgeweckten Kindern und liebevollen Lehrern, die jeden Tag ihr Bestes geben. Die Primarschule kann kommen – die Kinder aus Ntarama sind optimal vorbereitet!

19.12.2017


Projekte

Helfen

Themen

Über uns

News

DE | GB | FR | ES | PT

Schließen

Themen:

Bildung

Gesundheit

Projektländer:

Argentinien

Indien

Mali

Nepal

Ruanda

Sri Lanka

Südafrika

Uruguay

Zurück

Spenden

Sachspenden

Als Unternehmen helfen

Als Schule helfen

Mit einem Testament helfen

Eigene Spendenaktion

Spenden verschenken

Mitglied werden

Zurück

Kinderrechte in der Dritten Welt

Kinderhilfsorganisationen

Zurück

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt

Team

Transparenz

Kontakt

Zurück

Neuigkeiten

Presse

Zurück

<

>

Seite durchsuchen:

sammelt im Hintergrund Daten seiner Nutzer. Sind Sie sicher, dass Sie die Website von aufrufen wollen?

Einverstanden

Ablehnen