Wir verwenden Cookies und den Analysedienst Google Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Ein Schulkind lacht in die Kamera: Seit Anfang 2013 unterstützt das Kinderhilswerk Dritte Welt Menschen in Ntarama in Ruandas Zentralprovinz durch die Errichtung und den Unterhalt der Vor- und Primarschule »Les Genies«.

Ruanda

Vor- und Primarschule „Les Genies“

Kindgerechtes Lernen in Ntarama und Umgebung

Seit Anfang 2013 unterstützen wir die Menschen in Ntarama in Ruandas Zentralprovinz durch die Errichtung und den Unterhalt der Vor- und Primarschule "Les Genies".

Beeindruckende Initiative ohne brauchbare Räumlichkeiten

Im Oktober 2012 besuchten wir auf einer Kontrollreise die Streusiedlung Ntarama, etwa 30 Autominuten südlich vom Kigalis Stadtrand gelegen. Besondere Aufmerksamkeit erweckte bei uns eine Fraueninitiative für Kleinkinder, die fernab der guten Infrastrukturen der Hauptstadt Kigali Unterricht für Kleinkinder möglich machte. Das provisorisch eingerichtete Klassenzimmer war in Räumlichkeiten der Gemeinde untergebracht, die sich allerdings in einem katastrophalen Zustand befanden: Der Klassenraum war eng und dunkel, Bauschutt lagerte an der Seite, es fehlte an nötigen Materialien für den Unterricht und an ausreichend Platz.

Schnelle Hilfe durch die Errichtung eines Schulgebäudes

Es war sofort klar, dass hier schnelle Hilfe notwendig war, um den Kindern in Ntarama und Umgebung qualitativ hochwertigen Unterricht zu ermöglichen. Anfang 2013 unterstützen wir die Gemeinde durch die Errichtung eines neuen Schulgebäudes - zunächst einen Lern- und Spielraum - mit Sanitäranlagen und einem Spielplatz. Durch das neue Schulgebäude erhielten die Kinder ein angenehmes Lernumfeld mit kindgerechtem Schulmobiliar und Lernmaterialien. Da die Schule allerdings sehr schnell überfüllt war, bauten wir 2014 zwei weitere Klassenzimmer, um nun alle Vorschulkinder in der Region zwischen 3 und 6 Jahren aufnehmen zu können. Ein erstklassiges Lehrerteam betreut die Kinder vorbildlich und verbessert ihre Chancen auf eine erfolgreiche anschließende Schullaufbahn deutlich. Mittlerweile wurde die Vorschule zu einem richtigen kleinen Schulzentrum erweitert: Im April 2018 eröffnete die von uns finanzierte Primarschule auf demselben Grundstück, so dass die Kinder in Ntarama nun die Vorschule und die sechs Pflichtjahre in der Primarschule in ihrem Heimatdorf absolvieren können.


Projekt teilen:

Dem Jungen schmeckt der Lutscher.
In der Vorschule »Les Genies« in Ruanda gibt es eine Schuluniform in Blau und Gelb.
Der Lehrer spricht im Klassenraum mit den Schülerinnen und Schülern.
Die Schüler machen zusammen mit einer Lehrerin vor dem Schulgebäude einen Stehkreis uns singen dabei.
Schülerinnen und Schüler der Vorschule »Les Genies« beim gemeinsamen Spielen vor dem Gebäude. Einige putzen sich noch die Zähne.
In den Pausen können die Kinder auf den Spielgeräten vor dem Schulgebäude spielen.
Die Lehrerin bringt den Kindern Buchstaben und Begriffe bei.
Eine Lehrerin nimmt einen ihrer Schützlinge in den Arm.
In der Vorschule »Les Genies« essen die Kinder mittags gemeinsam.
Die Kinder wissen noch nicht recht, wie sie es finden sollen, dass sie gerade fotografiert werden.
Ein Schüler der Vorschule »Les Genies« mit einem Blatt in der Hand.
Ein Schulkind lacht in die Kamera: Seit Anfang 2013 unterstützt das Kinderhilswerk Dritte Welt Menschen in Ntarama in Ruandas Zentralprovinz durch die Errichtung und den Unterhalt der Vor- und Primarschule »Les Genies«.
Die Schüler melden sich und haben alle ein Täschchen in der Hand. Im Hintergrund ist eine Tafel mit englischen Begriffen zu sehen.
Das Schulgebäude der Vorschule »Les Genies« von außen.
Schulkinder aus der Region Ntarama beim gemeinsamen Essen und Trinken.
Die Schülerinnen und Schüler der Vorschule »Les Genies« essen und trinken gemeinsam.

Projektleiter

Hauke Nagel

i

Hauke Nagel

2. geschäftsführender Vorstand

Nachricht schreiben

Telefon: 040/227 99 96

Oder spenden Sie hier für das Kinderhilfswerk Dritte Welt allgemein. Dadurch können wir die finanziellen Mittel optimal auf die Projekte verteilen.


Aktuell:

Rezept aus Ruanda!

Wir haben ein tolles Rezept für eine leckere Bananencreme aus unserem Projektland Ruanda für Euch. Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Nachkochen!

Wir haben ein tolles Rezept für eine leckere Bananencreme aus unserem Projektland Ruanda für Euch. Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Nachkochen!

14.04.2021


Kaffeeprojekt am Internat Louisenlund

Ein Kaffee, der Schule macht! Dieses ist das Motto des Kaffee Projekts von Schüler*innen des Internats Louisenlund Die Schüler*innen produzieren in ihrer eigenen Kaffeerösterei Kaffee direkt aus Ruanda und unterstützen dadurch Kaffeebauern nachhaltig. Der Erlös ihres Projekts fließt direkt in den Erhalt einer Primarschule …

Ein Kaffee, der Schule macht! Dieses ist das Motto des Kaffee Projekts von Schüler*innen des Internats Louisenlund Die Schüler*innen produzieren in ihrer eigenen Kaffeerösterei Kaffee direkt aus Ruanda und unterstützen dadurch Kaffeebauern nachhaltig. Der Erlös ihres Projekts fließt direkt in den Erhalt einer Primarschule in Ntarama/Ruanda.

22.03.2021


Erfolgreicher Abschluss der Primarschulexamen

17 Schülerinnen und Schüler sind zum nationalen Primarschulexamen angetreten, das im Dezember in Kigali für alle ruandischen Primarschulen stattfand.

Wir haben tolle Neuigkeiten aus unserer Primarschule „Les Genies“ in Ntarama/Ruanda. 17 Schüler*innen sind zum nationalen Primarschulexamen angetreten, das im Dezember in Kigali für alle ruandischen Primarschulen stattfand. Ein Riesenerfolg: Alle Kandidaten aus Ntarama zählen mit ihren Leistungen zu den besten 20 Prozent …

Wir haben tolle Neuigkeiten aus unserer Primarschule „Les Genies“ in Ntarama/Ruanda. 17 Schüler*innen sind zum nationalen Primarschulexamen angetreten, das im Dezember in Kigali für alle ruandischen Primarschulen stattfand. Ein Riesenerfolg: Alle Kandidaten aus Ntarama zählen mit ihren Leistungen zu den besten 20 Prozent von ganz Ruanda. An dem Abschlussexamen nehmen auch Schüler*innen von Privatschulen, mit Schulgebühren von 400 EUR pro Monat, teil. Der Distriktbürgermeister äußerte sich mit den Worten unexpected, surprising, but very sure and confident success über diesen großartigen Erfolg. Die Schüler*innen haben nun die Möglichkeit sich die besten Secondary Boarding Schools in Ruanda auszusuchen. Das hierfür benötigte Schulgeld von 40 EUR pro Monat wird durch den Erlös des Kaffees, den die Schüler*innen aus Louisenlund herstellen und verkaufen, sichergestellt.

Wir freuen uns sehr über diese Neuigkeit und wünschen den Schüler*innen auf den neuen Schulen viel Erfolg!

12.02.2020


ältere Updates laden

Projekte

Helfen

Themen

Über uns

News

DE | GB | FR | ES | PT

Schließen

Themen:

Bildung

Gesundheit

Projektländer:

Argentinien

Indien

Mali

Nepal

Ruanda

Sri Lanka

Südafrika

Uruguay

Zurück

Spenden

Sachspenden

Als Unternehmen helfen

Als Schule helfen

Mit einem Testament helfen

Eigene Spendenaktion

Spenden verschenken

Mitglied werden

Zurück

Hintergründe

Kinderarbeit

Wofür spenden

Wie Sie spenden

Zurück

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt

Team

Transparenz

Kontakt

Zurück

Neuigkeiten

Presse

Zurück

<

>

Seite durchsuchen:

sammelt im Hintergrund Daten seiner Nutzer. Sind Sie sicher, dass Sie die Website von aufrufen wollen?

Einverstanden

Ablehnen