Wir verwenden Cookies und Matomo Web Analytics, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu:
Mehr InformationenOKAblehnen

Indien

Santhigiri Rehabilitation Institut

Körperlich behinderte Menschen kämpfen um Anerkennung

In Indien kämpfen körperlich behinderte Menschen nicht nur mit ungenügender finanzieller Unterstützung und medizinischem Equipment, sondern sehen aufgrund ihrer körperlichen Einschränkungen wenig Ausbildungs– und Zukunftsperspektiven. Außerdem werden sie häufig mit sozialer Diskriminierung und Abstoßung konfrontiert. Oft fehlt es an speziell für sie entwickelte Utensilien, an Unterkünften und speziellen Ausbildungsstätten.

Neues Selbstbewusstsein und Zukunftsperspektiven durch die Stärkung individueller Fähigkeiten

Das Rehabilitationsheim Santhigiri wurde 1985 von Pater Paul Parakattel in Kerala für körperbehinderte Kinder gegründet. Dort erhalten sie medizinische und therapeutische Hilfe und gewinnen durch die Stärkung der individuellen Fähigkeiten ein neues Selbstbewusstsein. Während die Kinder täglich zur Schule gefahren werden, können die Jugendlichen im inzwischen angegliederten Berufsausbildungszentrum – eine in Kerala einmalige Einrichtung – Fachkenntnisse in den Bereichen Elektrotechnik, Buchbindung, Computer und Büro-Management erwerben. Die staatlich anerkannten Ausbildungen verschaffen ihnen reelle Chancen auf dem Arbeitsmarkt: In Indien sind 3 % der Arbeitsplätze behinderten Menschen vorbehalten.


Projekt teilen:

Projektleiter

i

Uwe Schmidt

1. geschäftsführender Vorstand

Nachricht schreiben

Telefon: 040/227 99 96

Oder spenden Sie hier für das Kinderhilfswerk Dritte Welt allgemein. Dadurch können wir die finanziellen Mittel optimal auf die Projekte verteilen.


Aktuell:

Besuch aus Indien

Heute hatten wir Besuch von unserem Projekt- und Ansprechpartner Pater Paul Parakattel aus Indien. Dort unterstützt das KHW das Santhigiri Rehabilitation Institut. Körperlich behinderte Kinder, für die der Alltag in Indien eine große Herausforderung und oft auch Demütigung darstellt, erhalten dort die Möglichkeit einer …

Heute hatten wir Besuch von unserem Projekt- und Ansprechpartner Pater Paul Parakattel aus Indien. Dort unterstützt das KHW das Santhigiri Rehabilitation Institut. Körperlich behinderte Kinder, für die der Alltag in Indien eine große Herausforderung und oft auch Demütigung darstellt, erhalten dort die Möglichkeit einer Ausbildung und damit eines selbstbestimmten Lebens. Denn fast alle finden nach der Ausbildung eine gute Anstellung, wusste Pater Paul heute zu berichten. Wir haben uns sehr gefreut alle Neuigkeiten und geplanten Projekte aus erster Hand zu hören und sind dankbar, dass so viel Gutes erreicht werden kann.

Aktuell benötigt die Einrichtung sehr dringend einen neuen Trinkwasserbrunnen, da der bestehende Brunnen versiegt. Sie wollen helfen? Wir freuen uns sehr.

22.06.2018


In Indien kämpfen körperlich beeinträchtigte Menschen um Anerkennung, finanzielle Unterstützung und medizinisches Equipment

In Indien – dem größten Land Südasiens und nach China das bevölkerungsmäßig zweitgrößte Land der Welt – kämpfen seit jeher körperlich beeinträchtigte Menschen um Anerkennung, finanzielle Unterstützung und das für sie so wichtige medizinische Equipment. Ein Problem, da sie aufgrund ihrer Einschränkungen nur …

In Indien – dem größten Land Südasiens und nach China das bevölkerungsmäßig zweitgrößte Land der Welt – kämpfen seit jeher körperlich beeinträchtigte Menschen um Anerkennung, finanzielle Unterstützung und das für sie so wichtige medizinische Equipment. Ein Problem, da sie aufgrund ihrer Einschränkungen nur wenig Ausbildungs- und Zukunftsperspektiven haben und sie zusätzlich oftmals mit sozialer Diskriminierung und Abstoßung konfrontiert sind. Denn in Indien ist es gängig, ein behindertes Kind als eine „Strafe der Götter“ anzusehen. Die staatlichen Förderprogramme sind nach wie vor rar gesät und bieten nur wenigen Menschen – meist den besser gestellten – eine Perspektive. Die Armen hingegen wissen meist aufgrund mangelnder Informationsmöglichkeiten nicht von den Programmen und sehen sich jeden Tag aufs Neue mit dem Kampf ums Überleben konfrontiert.

Ein gutes Beispiel ist das Rehabiltationsheim "Santhigiri", das 1985 von Pater Paul Parakattel in Kerala für körperbehinderte Kinder gegründet wurde. Hier setzt man sich dafür ein, dass diese Kinder zu neuem Selbstbewusstsein gelangen und ihre Fähigkeiten individuell gefördert werden. Ihnen wird der Schulbesuch ermöglicht und im mittlerweile angegliederten Berufsausbildungszentrum eine staatlich anerkannte Ausbildung gewährleistet. Damit wird den Jugendlichen eine reelle Chance auf dem Arbeitsmarkt geboten, da in Indien 3 Prozent der Arbeitsplätze beeinträchtigten Menschen vorbehalten sind.

29.08.2017


Projekte

Helfen

Über uns

News

DE | GB | FR | ES | PT

Schließen

Themen:

Bildung

Gesundheit

Projektländer:

Argentinien

Indien

Mali

Nepal

Ruanda

Sri Lanka

Südafrika

Uruguay

Zurück

Spenden

Sachspenden

Als Unternehmen helfen

Als Schule helfen

Mit einem Testament helfen

Eigene Spendenaktion

Spenden verschenken

Mitglied werden

Zurück

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt

Team

Transparenz

Kontakt

Zurück

Neuigkeiten

Presse

Zurück

<

>

Seite durchsuchen:

sammelt im Hintergrund Daten seiner Nutzer. Sind Sie sicher, dass Sie die Website von aufrufen wollen?

Einverstanden

Ablehnen