Wir verwenden Cookies, um unsere Website ständig zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr InformationenOKablehnen

Ihre Hilfe kommt direkt an

Eine Eintragung als Dauerförderer ist die nachhaltigste und wirksamste Möglichkeit, unsere Arbeit zu unterstützen. Denn kontinuierliche und planbare Geldzuwendungen erleichtern uns unsere Arbeit erheblich, da wir so zielgerichteter und langfristiger planen können.

Einmalig spenden

Pfeil

Unterstützen Sie unsere Arbeit dauerhaft

Unterstützen Sie unseren Einsatz mit einer Überweisung an die angegebenen Konten – oder noch einfacher indem Sie unser Anmeldeformular ausfüllen. Der Betrag wird dann ganz bequem für Sie per Lastschrift, Kreditkarte oder über Paypal von Ihrem Konto abgebucht.

Dauerförderer werden

Pfeil

Helfen

Unser Newsletter infortmiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit

Abonnieren Sie gleich unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter, um regelmäßige Updates zu unserer Arbeit zu erhalten.

Newsletter abonnieren

Pfeil

Ja, ich bin damit einverstanden, dass das Kinderhilfswerk Dritte Welt e. V. die oben angegebene E-Mail-Adresse speichert, um mir regelmäßig Neuigkeiten und Informationen zu der Arbeit des Kinderhilfswerks per E-Mail zusenden zu können. Ich kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen und die E-Mail-Adresse aus den Systemen vom Kinderhilfswerk Dritte Welt e. V. löschen lassen.

Sollten Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie einfach auf folgenden Link: Newsletter abbestellen. Weitere Informationen zum Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter

Auf Facebook berichten wir regelmäßig von unserer Arbeit

Unser Bild des Monats kommt aus dem Kinderheim Pouponnière in Mali. Die sogenannte Puppenstube betreut gut 250 Kinder im Alter bis 2 Jahre, die entweder keine Eltern mehr haben oder nicht von ihnen betreut werden können. Die Betreuerinnen kümmern sich liebevoll um die Kleinen, doch es mangelt an genügend Personal, Ausstattung, Milchpulver und Kleidung. 
Daher bitten wir Euch dringend um Spenden für die Puppenstube unter: https://bit.ly/2HpEBLQ
Danke 💐
#Pouponnière #KHW #BilddesMonats #HilfefürMali

Unser Bild des Monats kommt aus dem Kinderheim Pouponnière in Mali. Die sogenannte Puppenstube betreut gut 250 Kinder im Alter bis 2 Jahre, die entweder keine Eltern mehr haben oder nicht von ihnen betreut werden können. Die Betreuerinnen kümmern sich liebevoll um die Kleinen, doch es mangelt an genügend Personal, Ausstattung, Milchpulver und Kleidung.

Daher bitten wir Euch dringend um Spenden für die Puppenstube unter: bit.ly/2HpEBLQ

Danke 💐

#Pouponnière #KHW #BilddesMonats #HilfefürMali
... See MoreSee Less

Mit großem Bedauern nehmen wir Abschied von Carlos Musskopf, der viele Jahre ein treuer Wegbegleiter des Kinderhilfswerks Dritte Welt e.V. in Brasilien war und jetzt nach schwerer Krankheit von uns gegangen ist. Unser Beileid gehört seiner Familie, seinen Freunden und allen, die ihn gekannt und geschätzt haben.
Der Vorstand und das Team des Kinderhilfswerks Dritte Welt e.V.
#CarlosMusskopf #CasaMateus #Wirsindtraurig

Mit großem Bedauern nehmen wir Abschied von Carlos Musskopf, der viele Jahre ein treuer Wegbegleiter des Kinderhilfswerks Dritte Welt e.V. in Brasilien war und jetzt nach schwerer Krankheit von uns gegangen ist. Unser Beileid gehört seiner Familie, seinen Freunden und allen, die ihn gekannt und geschätzt haben.

Der Vorstand und das Team des Kinderhilfswerks Dritte Welt e.V.

#CarlosMusskopf #CasaMateus #WirsindtraurigFlavia Valsani Fotografia
... See MoreSee Less

Heute haben wir uns bei WUSSTEST DU, DASS...  mit den sieben Weltwundern der Moderne beschäftigt: die Chinesische Mauer, die Maya Stadt Chichén Itzá, die Christusstatue, das Colosseum, die Ruinenstadt der Inkas Machu Picchu, die Felsenstadt Petra und ... Wisst Ihr welches das siebte Weltwunder ist und wo es steht? 
Mehr zu unserem Projekt dort findet Ihr unter: https://bit.ly/2w7cNGN

Heute haben wir uns bei "WUSSTEST DU, DASS..." mit den sieben Weltwundern der Moderne beschäftigt: die Chinesische Mauer, die Maya Stadt Chichén Itzá, die Christusstatue, das Colosseum, die Ruinenstadt der Inkas Machu Picchu, die Felsenstadt Petra und ... Wisst Ihr welches das siebte Weltwunder ist und wo es steht?

Mehr zu unserem Projekt dort findet Ihr unter: bit.ly/2w7cNGN
... See MoreSee Less

Heute ist wieder WUSSTEST DU, DASS...-Tag! Dieses Mal reisen wir in eines unserer Projektländer in Südamerika. Dort gibt es fast viermal so viel Rinder wie Menschen. Welches Land meinen wir wohl? Findet es heraus!🐮
Mehr zu unserem Projekt in Uruguay erfahrt Ihr unter: 
https://bit.ly/2q3F5PG

Heute ist wieder "WUSSTEST DU, DASS..."-Tag! Dieses Mal reisen wir in eines unserer Projektländer in Südamerika. Dort gibt es fast viermal so viel Rinder wie Menschen. Welches Land meinen wir wohl? Findet es heraus!🐮

Mehr zu unserem Projekt in Uruguay erfahrt Ihr unter:
bit.ly/2q3F5PG
... See MoreSee Less

In der Tagesstätte für Kinder und Jugendliche Centro de Día Arcángel Gabriel wird gesungen, bevor es ein gesundes und nahrhaftes Mittagessen gibt. 🥗
Ihr wollt das Projekt unterstützen? Das geht hier: bit.ly/2HbgFMm

Straßenkindern und Jugendliche aus sehr armen Verhältnissen in Buenos Aires finden hier Beistand und Unterstützung in einem Leben mit Gewalt, Kriminalität, Drogen- und Alkoholproblemen. Es ist wichtig, dass sie sich sicher und geborgen fühlen und dabei einen verlässlichen Rahmen und Rhythmus in ihrem Leben finden.

#UnterstützungfürStraßenkinder #ANELC #KHWfürArgentinien #KHW #HilfezurSelbsthilfe

Centro de Día Arcángel Gabriel
Canción del mediodía
... See MoreSee Less

Heute ist Internationaler Kinderbuchtag. 📖
Lesen zu können, ist ein Privileg. Weltweit sind laut UNESCO 750 Millionen Erwachsene (> 15 J.) Analphabeten, davon 63% Frauen und fast 14 % junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren. Im Rahmen der globalen Nachhaltigkeitsagenda hat sich die Weltgemeinschaft verpflichtet, bis zum Jahr 2030 allen Menschen weltweit Lese- und Schreibkompetenzen zu vermitteln. 
Daran arbeiten wir unermüdlich im Zuge unserer Bildungsprojekte in Mali, Nepal und Ruanda. Wir freuen uns, wenn Ihr uns dabei unterstützt: https://bit.ly/2pw5up5 💕
Nur wenn man lesen und schreiben kann, kann man sich selbstständig und objektiv informieren und eigene Entscheidungen treffen. 
Habt einen schönen Ostermontag! 🐰
#InternationalerKinderbuchtag #FreudeamLernen #Lesenlernen #LesenalsPrivileg #Bildungfüralle #GenderEquality

Heute ist Internationaler Kinderbuchtag. 📖

Lesen zu können, ist ein Privileg. Weltweit sind laut UNESCO 750 Millionen Erwachsene (> 15 J.) Analphabeten, davon 63% Frauen und fast 14 % junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren. Im Rahmen der globalen Nachhaltigkeitsagenda hat sich die Weltgemeinschaft verpflichtet, bis zum Jahr 2030 allen Menschen weltweit Lese- und Schreibkompetenzen zu vermitteln.

Daran arbeiten wir unermüdlich im Zuge unserer Bildungsprojekte in Mali, Nepal und Ruanda. Wir freuen uns, wenn Ihr uns dabei unterstützt: bit.ly/2pw5up5 💕

Nur wenn man lesen und schreiben kann, kann man sich selbstständig und objektiv informieren und eigene Entscheidungen treffen.

Habt einen schönen Ostermontag! 🐰

#InternationalerKinderbuchtag #FreudeamLernen #Lesenlernen #LesenalsPrivileg #Bildungfüralle #GenderEquality
... See MoreSee Less

Feliz Pascua
Buenos Dias im April. ☀ Während bei uns in Hamburg noch bibberige Temperaturen von um die 5°C vorherrschen, sind es in Buenos Aires schon über 20°C. Da kann das eine oder andere selbst gebastelte Osterei in unseren Kindertagesstätten schon zu schmelzen beginnen !☀️🌡️

Happy Easter und fröhliches Ostereiersuchen!🌻🐰🌷🥚

Mehr zu unseren Projekten in Argentinien findet Ihr unter:
bit.ly/2yBLNzt

#HappyEaster #KHW #Osterhase #Osterhäsin #Ostereiersuchen #FelizPascua #Argentinien #HilfezurSelbsthife #Chancengleichheit
... See MoreSee Less

Facebook


Schließen

Kinderhilfswerk Dritte Welt, Sprache, übersetzt, Länder, Entwicklungshilfe

Nôtre vision

Sur nous

Depuis 1975 l’Œuvre d’Aide aux Enfants du Tiers Monde (Kinderhilfswerk Dritte Welt) initie et soutient des projets qui ont pour objectif de contribuer à la santé, le soin et l’éducation des enfants du tiers monde. Supportée par des structures locales de notre confiance notre organisation a pour but d’agir efficacement dans toutes directions. Assurer les droits humains, les droits des enfants et les droits des filles (incl. lutter la circoncision chez les femmes: l’excision féminine qui est une mutilation génitale féminine) sont les buts supérieurs de notre travail.

Continuité en aidant les autres à s’aider eux-mêmes

Nos projets, répartis sur l’Afrique, l’Asie et l’Amérique du Sud sont unis par un but commun: améliorer les conditions de vie des enfants pour qu’ils puissent développer leur talents physiques et intellectuels et en récolter un jour leurs fruits. Les humains ont besoin de connaître leurs racines pour que la confiance en eux et la dignité puissent prospérer et ainsi trouver une propre expression. Nous soutenons dans cet esprit des ressources (établissements – dispositifs – institutions)- comprenant l’éducation, la santé physique et les soins humanitaires – ou les enfants, en tant que membres les plus faibles de notre société, peuvent en profiter à long terme.

Pour donner vie à nos idées, inspirations et ambitions nous devons être patients, être confiants et être ouverts à une remise en question et aux critiques. En ayant achevé quatre décennies de projets efficaces, nous accueillons avec confiance les nouveaux défis et missions que nous rencontrons maintenant et dans l’avenir.

Les Projets / Normes de travail

Depuis la naissance de notre organisation nous avons suivi de près et organisé la planification et implication de chaque projet, appliquant des standards de qualité strictes. En plus de 40 ans d’expérience en aide pratique humanitaire, nous avons toujours suivi les normes suivantes qui sont devenues la base et une norme règlementaire constante pour notre travail de développement.

Organisation transparente

Un travail routinier et une transparence en structures personnelles nous permettent de nous informer sur le statut de nos projets à tout moment. Nous reconnaissons fortement les compétences et la fiabilité de nos amis et partenaires locaux – les médecins et infirmiers/ières, les pasteurs et professeurs, ingénieurs et techniciens – et avons fait des expériences très positives avec nos assistants pendant les années passés. Leur rapport d’inspection forme la base des stratégies et décisions opératives.

L’impacte sur le développement durable

Mettant en avant le principe de l’aide à l’entraide nous transférons les projets que nous avons initiés avec la population locale et nos organisations partenaires locaux – sans perdre de vue le développement du projet à long terme. De nombreuses évaluations par experts assurent que les écoles, orphelinats et centres de santé gardent leur rôle protecteur, prouvant que les fonds de dons sont utilisés efficacement et qu’il est possible par ces moyens de faire une différence.

Une clairvoyance sociaux-culturel

Nous nous basons, dans le processus d’organisation des projets, sur un échange dialogues avec la communauté du village, les médecins, les professeurs d’écoles et les personnes dans les autres domaines touchés. Nos contacts sur place nous informent sur les besoins actuels ce qui influence largement le caractère de nos projets. Les connaissances profondes en inter-culturalité de notre équipe en Allemagne a pu réaliser le développement constructif de notre travail depuis beaucoup d’années.

Financement

Nous visons clairement d’attribuer à notre objectif des responsabilités vis-à-vis de nos donateurs ambitieux. Nous sommes fiers d’être complimenté régulièrement par nos donateurs, pour notre économie de gestion des fonds ainsi que pour la rapidité contenu des actions dans le cadre de l’organisation.

Depuis 1992, l’ONG de Hambourg en Allemagne, l’Oeuvre d’Aide aux Enfants du Tiers Monde, est certifiée par le DZI (Deutsches Zentralinstitut für Soziale Fragen, www.dzi.de), approbation réglementaire de donation de fonds. Cette approbation certifie; nos pratiques transparentes, que notre travail humanitaire est statuaire, que notre matériel informatif est fondé sans sous-ambition et factuel, et que les récoltes de fonds et le statu économique de l’organisation sont conformes à notre budget. En Allemagne, seulement 260 des 2000 associations documentées sont porteuses du titre de la certification du DZI.

Nous sommes légitime d’établir un certificat de dons.

Dons et aides

Les personnes qui soutiennent notre travail financièrement ou avec des dons nous permettent d’atteindre de vraies opportunités pour les enfants et adolescents en péril dans le tiers monde pour qu’ils retrouvent une vie digne d’être vécue, une vie saine et autodéterminée. Les visions humanitaires ne peuvent être réalisées sans le support de nos donateurs qui nous aident avec leur envie de secourir à réaliser un impacte actuel et pour l’avenir.

GLS Bank
BLZ 430 609 67
Konto 2021410200

IBAN: DE54 4306 0967 2021 4 102 00
BIC: GENODEM1GLS

Postbank Hamburg
BLZ 200 100 20
Konto 2668 04 206

IBAN: DE40 2001 0020 0266 8042 06
BIC: PBNKDEFF

Donations bénéficières matériels

Équipement médical, outils thérapeutiques ou pédagogiques servent à équiper les centres de santé, écoles et projets humanitaires. Nous serons heureux de vous informer à propos de donations de matériaux.

Contact et information

N’hésitez pas à nous contacter directement en cas de questions. Nous sommes toujours ouverts à de nouvelles idées et futurs projets comme aux demandes concernant votre don personnel.

Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.

Lübecker Straße 1

22087 Hamburg

Germany
Phone +49 (0) 4 02 27 99 96
Fax +49 (0) 40 22 71 70 15

Website: https://www.khw-dritte-welt.de
E-Mail: info@khw-dritte-welt.de
Facebook


Teilen Sie diese Seite auf:

Impressum

Spendenkonto:   Postbank Hamburg   |   IBAN: DE40 2001 0020 0266 8042 06   |   BIC: PBNKDEFF

Jetzt spendenPfeil